Website-Optimierung 2016 – das sollten Onlinhändler unbedingt beachten

Kunden müssen testen dürfen

Einer der grössten Fehler ist seine Kunden mit lästigen Registrierungen oder etwa mit Kaufversprechen direkt auf der Startseite oder beim durchklicken des Onlineshops zu nerven.
Egal ob es sich um einen Service oder ein Produkt handelt. Es zählt immer erst Testen dann Kaufen.
Ganz nach dem Motto gibt es bei uns immer ein Test Bilder freistellen. Durch diese Möglichkeit haben wir fast einen Kundenzuwachs von 60 Prozent erreichen können.

Also Onlineshop sollten Sie Ihre Kunden auch nicht mit lästigen Anmeldungen nerven, nutzen Sie doch einfach Social-Login-Buttons welche dem Kunden eine schnelle Anmeldung auf Ihren Webseiten ermöglicht.

Kaufentscheidung muss durch das Produkt positiv gelenkt werden ohne zögern.

Nach wie vor bleibt festzustellen dass der Kunde vom Produkt in seinen Bann gezogen werden muss. Das geschieht zum einen von der Art und Einzigartigkeit des Produktes, nur Sie als Onlinehändler haben das Produkt in Ihrem Sortiment, oder durch excellente visuelle Aufbereitung der Produktbilder welche im Vergleich zu anderen Onlinhändlern dem Produkt einen ganz anderen Wert geben.

bilder freistellen auf rein weissen hintergrund

Diese Aussage betrifft vor allen Produkte welche auch von anderen Onlineshops vertrieben werden. Hier ist am Ende das Produktbild ausschlaggebend für die Kaufentscheidung des Käufers.

Wer kauft schon ein Produkt mit einem schlechten Produktbild

Ein letzter wichtiger Punkt sind natürlich auch Kundenmeinungen zum Produkt oder dem Service. Onlinehändler sollten Ihre Nutzer auffordern Bewertungen abzugeben. Dies kann auch mit Gutscheinen oder speziellen Angeboten durch den Onlinehändler an seine Kunden erfolgen. Eine gute Bewertung kann am Ende der Grund für eine positive Kaufentscheidung sein.

 

 

ANGEBOT