KI -Freisteller im direkten Testvergleich

Das Freistellen von Bilder mit Hilfe einer KI ist seit einigen Jahre stark im Trend. Wir machen jedes Jahr einen kleinen Vergleich ohne natürlich Anbieter zu nennen, wenn das Ergebnis nicht all zu vielversprechend war.

Diese Jahr haben wir 4 Verschiedene KI Anbieter getestet und natürlich auch unsere interne KI Lösung für verschiedenen Bildtypen.

Einige schlechte Beispiele von verschiedenen KI Lösungen:

Das Fazit gleich am Anfang bevor wir die Dateils der Bilder besprechen. Keine der externen KI Lösungen konnte eines unsere Beispiele fehlerfrei freistellen. Es fehlten an jedem Bild unterschiedliche Elemente, der Propeller war abgeschnitten, die Kontur unsauber oder Einschlüsse vom Hintergrund noch zu sehen. Aus unserer Sicht sehr erstaunlich da die meisten Anbieter monatliche Abos haben und man jährlich doch schon ein relativ große Summe zahlen muss. Für wirklich professionelle Anwendung und jeden Typ von Bildern habe wir hier bei den KI Lösungen nach wie vor große Probleme.

KI Freisteller aus unerem Haus sehen so aus:

Unsere hauseigene KI hat das freistellen besser im Griff was auch mit dem QM (Qualitätsmanagment) zusammenhängt. Wir haben im Team mittlerweile 60 QM’s die für 99,9 fehlerfreie Bilder sorgen. Aus heutiger Sicht sind leider KI Lösungen noch nicht so weit um den qualitativen Standard zu erfüllen. Es gibt einige Lösungen die schon recht gut Ihren JOB machen und bei Bildern welche auf neutral fotografiert werden funtioniert das bis zu einem gewissen Grad ganz gut. Doch eine 100 prozentige Sicherheit gibt es eben leider nicht und bei Bildervolumen von 1000+ muss einfach zu 99,9 Prozent alles passen.

Der Aufwand für Nachbearbeitung, der dadurch entstandene Zeitausfall und die Mehrkosten machen KI Lösungen schnell unrentabel und zu einer Kostenfalle.

Was für Lösungen gibt es denn?

KI Lösungen mit Qualitäts/Produktmanagement wäre sehr optimal. Ansonsten habe klassische Agenturen einen hohen Qualitätsvorteil da die Daten von eine KI freigestellt und einem Bildbearbeiter geprüft und angepasst werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte wählt für eine hohe Qualität lieber eine Agentur aus.

Onlinehändler mit Produkten welche auf neutral fotofgrafierten Hintergrund stehen können auch 100 Prozent autmatisierte KI Lösungen nutzen. Die Fehlerquote ist dann je nach Produktart und Komplexität geringer. Oder Onlinehändler mit Erfahrung in Bildbearbeitung können KI nutzen und die Korrekturen selber durchführen. Ob sich das zeitlich und von den Kosten lohnt ist natürlich zu hinterfragen.

Wir als KI Anbieter haben schon Ende 2015 mit internen Lösungen begonnen und haben natürlich ein Vorsprung in der KI Bildbearbeitung im Vergleich zu den vielen anderen Anbietern. Unsere Philosophie ist starke Produktbilder zu erstellen mit hoher Qualität beim Freistellen, Retuschieren und der weiteren Bildbearbeitung. Leider ist die Entwicklung auf dem Markt aus unserer Sicht eher weg von der Qualität und hin zum schlechten Produktbild. Wir versuchen dem gegenzuwirken und haben natürlich auch Erfolg mit vielen unserer Neukunden, die oft Bilder von ganze Onlineseiten neu bearbeiten lassen um die schlechte KI Qualität ausbessern zu lassen.

Hier nochmal Beispiele von ein der gängigsten Remove Background KI Freistellerseiten

Fehler über Fehler bei doch relativ einfachen Objekten. Wer als Onlinehändler derartige Bilder verwendet sollte sein Qualität hinterfragen. Preislich unterscheiden sich diese beiden Bilder von der Freistellung mit unserer KI nur wenige Cent doch die Qualität ist schlecht.

Hier mal ein Beispiel aus unserem Hause. Der Hintergrund ist kein Studiohintergrund und die Haare wurden mit unserer KI + dem QM freigestellt uns aufbereitet.

 

Haare freistellen Service

So einfach kann das mit dem Bilder freistellen sein und man hat keine Nachbearbeitung oder einen Zeitverlust.

Das Gleich gilt natürlich auch für das KI Freitellen von Produkten mit einem sauberen Pfad. PNG Daten sind schön können aber später nicht unbedingt für alle Verwendungen eingesetzt werden. Besser sind PSD/TIF oder JPGs mit Pfad oder Maske. Hier trennt sich spätestend die Spreu vom Weizen, denn die meisten KI Anbieter können nur transparente PNGs oder JPGs auf Weiß liefern. Es gibt einen KI Anbieter der PSD mit Maske liefert allerdings keinen Pfad in der Datei. Hier muss sich inder nächsten Jahren noch etwas ändern zum Zeitpunkt 2022 sind wir doch noch weit entfernt von dem was klassische Agenturen liefern und müen auf jeden Fall aufpassen das wir nicht in der KI Hysterie die eigentlichen Werte eine guten Produktbildes aussen vor lassen. Der Trend ist auf vielen Sektoren leider abzusehen, die Qualität nimmt ab. Vergleichen wir das mal mit dem Häuserbau von 100-200 Jahren. Früher hat man sich viele Zeit genommen und in den alten Sandsteinhäusern viele Details verbaut die uns heute natürlich sehr gefallen aber mit den Neubauten von heute einfach nichts mehr zu tun haben.

Neubauten sind aus optimierten Materialien und werden in nur wenigen Wochen bezugsfertig erstellt. Kleine Datails in der Fassade, Schmuckelemente gibt es nicht mehr. Hier geht es nur noch um Kosteneinsparung und Schnelligkeit. Das ist generell eine Entwicklung die auch Fernab von KI und CO existiert aber nicht unbedingt so positiv ist.

Daher sollte man sich heute vielleicht 3 Mal mehr überlegen ob eben doch die Qualität vor der Schnelligkeit und den Kosten stehen sollte und man mit dem Ergebnis sehr zufrieden ins Bett gehen kann als noch stundenlang sich mit der Korrektur von Daten zu beschäftigen.

 

KI -Freisteller im direkten Testvergleich
Nach oben scrollen