Produktbilder im Onlineshop schon ready für 2019?

Produktbilder im Onlineshop schon ready für 2019?

Das alte Jahr ist vorüber und wir schauen gespannt auf 2019. Ein garantiert neues und spannendes Jahr für den deutschen E-Commerce. Wir wollen an diese Stelle einige wichtige Fakten für Onlinehändler hinsichtlich der Produktdarstellung im Onlineshop erläutern.

Gute Produktbilder sind das A und O für 2019

Die Präsentation von Produkten ist das wohl schwierigste mit dem Onlinehändler zu kämpfen haben. Der Anspruch an eine aktive Präsentation der Produkte ist in den letzten Jahren mehr und mehr gestiegen. Potentielle Käufer lassen sich nicht mehr nur mit statischen Produktbilder zufrieden stellen. Der Trend geht zu interaktiven Präsentation von Produkten. Die Produkte sollen wenn möglich aus allen Positionen betrachtet werden können und auch Zoommöglichkeiten in Produktdetails sollten unbedingt angeboten werden. Der Onlinehandel bietet für den Verbraucher eine Menge an Vorteilen, doch der größte Nachteil ist und bleibt die Unsicherheit ob das Produkt auch wirklich das hergibt was es auf den Produktbildern verspricht. Amazon ist einer der größten Onlinehändler weltweit und mittlerweile auch im stationären Handel mit seinen Amazon PopUp Stores vertreten. Der Vorteil des stationären Handels ist ganz klar die Darstellung der Produkte in realistischer Form. Kunden im stationären Handel können das Produkt anfassen und es nach belieben drehen. Doch nicht jeder Onlinehändler kann zusätzlich noch in den stationären Handel einsteigen.

Bisher nutzen viele Onlinehändler gute Produktbild Plugins mit Zoomfunktion und Multibildfunktion. 2019 sollten Onlinehändler sich allerding verstärkt auf 360 Grad Produktbilder konzentrieren. Der Kunde kann so die Produkte selber über spezielle Plugins steuern und auch verschiedenen Perspektiven betrachten.

Die 360 Grad oder auch 3 D Produktbilddarstellung ist für 2019 ein angesagter Trend umd die Conversion Rate zu verbessern. Es können auch Produktvideos integriert werden welche dem Kunden nicht nur eine bessere „reelle“ Betrachtungsmöglichkeit der Produkte gibt, sondern auch die „Seiten- Verweildauer“ deutlich verbessert.

Künstlicher Intelligenz und der E-Commerce

Wernn wir von künstlicher Intelligenz und dem E-Commerce sprechen, dann klingt das noch wie Science fiction. Ffür viele kreative Trendsetter ist aber die künstliche Intelligenz die nächste große Schwelle um erfolgreich Produkte zu verkaufen. Auch hier ist natürlich Amazon ganz vorne mit dabei und hat bereits erfolgreich an speziellen Projekten gearbeitet welche zum Beispiel den Modegeschmack von Kunden analysiert und mit gezielten Tips die Kunden beraten kann.

Die Daten sind eine kombination aus Algorithmen, menschliche Erfahrungen und natürlich auch geknüpft an Modetrends.
Auch wir als Dienstleister für das Bilder freistellen arbeiten bereits mit Händlern im Bereich der künstlichen Intelligenz zusammen und haben Lösungen erarbeitet Produktbilder so aufzubereiten das gerade im Modebereich Zusammenstellungen von Outfits nach speziellen Algorithmen möglich sind.

Wir sind im Bereich der künstlichen Intelligenz und Produktbilder ein „Vorreiter“ und erarbeiten gerne mit unseren Kunden neue Konzepte.

Noch Fragen zum Thema Produktbilder und künstliche Intelligenz?

Facebook


No Comments

Leave a Comment:

ANGEBOT