News zum Thema Produktbilder bearbeiten, freistellen und E-commerce

Bildbearbeitung und Freistellen von Objekten

Das Freistellen von Objekten ist auch bekannt um den Hintergrund zu entfernen. Oft werden Produktbilder durch das Freistellen ins „positive“ Licht gesetzt. Zum einen kann der Hintergrund entfernt werden und ain Produktschatten oder hinzugefügt werden. Doch das Freistellen kann noch ganz anders genutzt werden. Freistellen von Objekten mit Pfad Beim Freistellen von Produkten mit einem Pfad können im Objekt gezielt Elemente eingegrenzt werden. Das wiederum ermöglicht es einzelnen Elemente aus dem Bild zu lösen oder sogar die Farben, den Kontrast und auch die Helligkeit zu verändern. In unserem Flugzeugbild wurde durch das Anlegen eines Pfades nicht nur Freigestellt sondern auch die Helligkeit und der Farb/Kontrast geändert. Dabei wurde nur das Flugzeug nicht aber der gesamte Hintergrund verändert. Beim pfaden von Objekten kann somit auch ein einzelnes Element abgegrenzt werden. Neben einem Pfad kann auch eine Maske über die Objekte gelegt werden. Das Funktionsprinzip einer Maske ist ähnlich wie bei einem Pfad. Beim Bilder freistellen mit Maske können die Konturen besser gesoftet werden. Das bietet beim ausarbeiten von Produktschatten viele bessere Resultate als zum Beispiel nur ein einfacher Pfad. Wo kann man seine Bilder bearbeiten und freistellen lassen? In erster Linie sollte man sich im klaren sein was man genau will…

WEBP als neuer Standard bei WordPress 5.8 – jetzt Bilder konvertieren lassen

Das Format WEBP gibt es bereits seit einigen Jahren und wird in Zukunft das kalssische JPEG ablösen. Gegenüber dem JPG ist bei vergleichbarer Qualität eine deutlich kleinere Dateien möglich. Im März 2017 hat Google mit „Guetzli“ einen neuen Open-Source-JPEG-Encoder vorgestellt. Das bedeutet natürlich das auch Google Interesse an einer Ablösung der JPGs hat. WEBP mit transparenten Hintergrund und kleiner Datengrösse Die WEBP Daten können im Vergleich zum JPG auch mit einem transparenten Hintergrund abgespeichert werden. Wir haben mal einen Test gemacht und aus einem PNG Bild mit transparenten Hintergrund 2 Versionen exportiert. JPG (hohe Qualität) WEBP (transparent) PNG (transparent) Das Ergebnis ist verblüffend. DIe JPG Datei liegt bei einer Datengröße von ca. 80 KB, die PNG Datei bei 114 kb und die WEBP liegt bei nur 24KB. In der Qualität der Bilder sieht man kaum Unterschiede.       Höhere Kompression als WebP (gegenüber JPEG also etwa um 50 % verbessert). Verbesserte Farbtiefe: WebP arbeitet nur mit einer Tiefe von 8 Bit, während AVIF 8, 10 und 12 Bit unterstützt, wodurch ein breiteres Spektrum an zu komprimierenden Bildern akzeptiert wird. WebP unterstützt nur den 4:2:0-Kanal, während AVIF die Kanäle 4:2:0, 4:2:2 und 4:4:4   Bilder auf WEBP umstellen? Wer die Geschwindigkeit…

Neues Design für das Smartphone

Wir haben unsere Webseite mal ein wenig überarbeitet und deutlich für das Smartphone optimiert. Obwhol wir mit sehr vielen Firmenkunden arbeiten und der Zugriff nicht unbedingt via Smartphone erfolgte hat sich in den letzten 2 Jahren der Trend im Homeoffice doch eher mehr zum Smartphone entwickelt. Viel Kunden greifen über das Smartphone auf unsere Seiten zu. Inhalte der Webseite bilder freistellen bleiben gleich Die Inhalte wurden natürlich so belassen und es wurde die Darstellung von Textblöcken geändert sowie die Menüführung optimiert. Wichtig war die Ladegeschwindigkeit der Seite zu Verbessern und auch die Darstellung auf kleineren Anzeigen wie das beim Smartphone der Fall ist. Unsere Kunden können gezielt verschiedene Bereiche ansteuern und benötigen dazu nur noch einen „Daumen“ Kein Seiten-Menü mehr vorhanden Sofort kann man feststellen das es ein Top Menü, den Inhalt und Footer Menü gibt. Das Seiten-Menü wurde eingestellt. Auf dem Smartphone können nicht wirklich gut seitliche Menüs angezeigt werden. Die Datenstruktur ist eher von „oben nach unten“ aufgebaut. Alle Informationen im Seitenbereich würden sich so nur störend auf das Lesen der Seite und sich negativ auf die Userfreundlichkeit auswirken. Wir arbeiten natürlich überwiegend im BtoB – Bereich wo viele unsere Kunden immer noch mit Desktop-Rechnern arbeiten. Doch auch…

Freistellen von Objekten mit Multipfad und in natürlicher Umgebung

Im Zeitalter des Smartphones werden bei jeder Gelegenheit Fotos gemacht. Das Telefon ist schnell aus der Tasche gezogen und das Bild von der Inneneinrichtung einer französischen Berghütte in wenigen Sekunden erstellt. Was das Telefon aber nicht automatisch kann sind einzelne Elemente in den Bildern sauber zu trennen. Mit KI -Technik kann man da leider nicht viel anfangen. Dazu gibt es unseren massgeschneiderten Bilder freistellen Service.

Kostenlos Bilder freistellen testen für Neukunden

Das Freistellen von Bildern und das Entfernen vom Bildhintergrund ist in der Produktfotografie die wohl am meisten gefragte Bildbearbeitungs-Disziplin. Schon wenn man sich überlegt wo überall Produktbilder benötigt werden dann kann man sich gut vorstellen wie hoch das Bildervolumen weltweit täglich ist. Es werden somit Millionen von Bildern täglich freigestellt und retuschiert. Das Bilder freistellen kann man über Online Tools ausführen lassen und da gibt es seit viellen Jahren eine Menge an verschiedenen Tools die nicht unbedingt alle schlecht sind doch aber auch nicht für jeden Typ von Freistellung eignen.

Rabatt auf unsere Freisteller

Wir sind nicht nur ein automatischer Service sondern haben qualifizierte Bildbearbeiter welche die JOBs gewissenhaft und zu 99,9 Prozent fehlerfrei abarbeiten. Ein großer Vorteil gegenüber automatisierten Lösungen da die Fehlerquote gen 0 geht und viel Zeit gespart werden kann. Korrekturen sind in der Regel nicht nötig. Wer professionell arbeiten möcht sollte unseren Service unbedingt probieren. Wir garantieren 100% zeitersparnis im Vergleich zu anderen und Bilder „ready“ für den Workflow.

ANGEBOT