Amazon Tag

Neues von Amazon, Google und eBay

Wer seine Produkte auf Amazon und CO auch weiterhin professionell verkaufen möchte sollte sich schnell informieren ob schon eine Umsatzsteuer ID bei den Plattformen vorliegt. Ab 1. Oktober werden alle Accounts gelöscht und das könnte für den einen oder anderen Amazon-Händer eine böse Überraschung sein. [twenty20 img1="85" img2="79" offset="0.5"] Doch wir beschäftigen uns vielmehr mit dem Erscheinungsbild der Produkte auf Amazon, Google und CO. Produktbilder sind das A und O für den erfolgreichen Onlinehändler. Die Plattformen haben in den letzten Jahren ständig die Anforderungen für Produktbilder angepasst und wollen so eine homogene Qualität auf Ihren Seiten erreichen. Sind Deine Bilder auf Amazon up to date? AMAZON Produktbilder Die Zoomfunktion von 1280 x 500 Pixel und die Abbildung des Produktes soll 80% der Gesamtfläche betragen, mind. 500 Pixel und max. 3000 Pixel bei 72 dpi Auflösung. [caption id="attachment_7714" align="alignleft" width="300"] Amazon freistellen Bilder[/caption] Wasserzeichen und Logo sind bei Amazon nicht erwünscht. Bildformate sind JPG, PNG und GIF. Der Hintergrund sollte ein "reinweiß" #FFFFFF sein. Wir bieten das Freistellen von Bilder für Amazon günstig an. Google Shopping und seine Produktbildanforderungen Google Produktbilder sollten nicht kleiner als 32×32 Pixel sein und maximale können Bilder mit 64 Megapixel verwendet werden. Bilder mit Details, Kleidung sollten immer größer als 250×250 Pixel sein. Wie bei Amazon sind Wasserzeichen, Logos oder andere Overlays sind nicht gestattet. Der Artikel sollte auf den Produktbildern im Fokus liegen und der Hintergrund muss einfarbig, nicht aber zwingend weiß sein. Wir empfehlen das Bilder freistellen am besten auf weißem Hintergrund. Ebay - Produkbilder Die längste Seite sollte mind.  500 Pixel haben. Für die...

Continue Reading

Produktbilder freistellen und aufbereiten für Amazon ist mit unseren Tools noch einfacher

Amazon ist mit Google der Überflieger im Zeitalter des digitalen Versandhandels. Auch wenn Amazon in den letzen Monaten immer mal wieder negative Schlagzeilen gemacht hat ist die generelle Kundenzufriedenheit, der Service und auch der "After Sale" Service unschlagbar. Amazon wächst im Vergleich zu seinen "mini" Konkurenten fast 20 Mal schneller. Amazon versteht es die Bedürfnisse seiner Kunden genau zu analysieren und umzusetzen. Ein starkes Marketing was nicht nur "verspricht" sondern auch umsetzt. Ähnlich wie bei unserem Bilder Freistellen Service steht der Kunde im Mittelpunkt. Service, Qualität haben höchste Prio. [twenty20 img1="7559" img2="7553" offset="0.5"] Immer mehr Händler verkaufen auf Amazon und steigern Ihre Gewinne oft um das 10 fache Das klingt wie ein Märchen doch so sieht die Realität zur Zeit aus. Amazon bietet eine gefragte Plattform für Produkte aus unterschiedlichen Bereichen. Händler haben verschiedene Möglichkeiten die Plattform zu nutzen. Der Erfolg von Amazon wird natürlich auch auf die Händler übertragen. Viele Onlinehändler verkaufen mittlerweile mehr Produkte mit guten Produktbildern über Amazon als über den eigenen Onlineshop. [twenty20 img1="7521" img2="7520" offset="0.5"] Erfolg von Amazon liegt auch in den strengen Anforderungen an Produktbilder Jeder Händler kennt den Upload von Bildern bei Amazon und ärgert sich oft wenn Bilder abgelehnt werden. Wir bieten daher Onlinehändler ein Produktbilder rundum Paket an, damit die Bilder auch von Amazon mit Kusshand genommen werden. Jeder Onlinehändler kann schnell überprüfen ob seine Bilder den Ansprüchen von Amazon genügen. Zoomfunktion mind. 1280 x 500 Pixel Abbildung 80% der Gesamtfläche Bildformate: JPEG, PNG  oder auch GIF mind. 500 Pixel  und max. 3000 Pixel 72 dpi Auflösung Keine...

Continue Reading

Der Amazon Pop Up Store – jetzt gehts los

Onlinehändler aufgepasst! Amazon geht mit seinen Pop UP Stores jetzt auch stationär. Wir haben ja bereits schon über die Vorteile des stationären Handels geschrieben und Onlinehändler mit Ladengeschäft könnten so gegen Amazon und CO noch etwas punkten. Doch damit ist jetzt SCHLUSS. [twenty20 img1="6403" img2="6404" offset="0.5"] Onlinehändler bitte nicht den Kopf in den Boden stecken 2019 kommt in großen Schritten und vielleicht ist der Umschwung von Amazon auch ein positiver Trend um mal wieder seinen Online Shop auf Aktualität zu prüfen. Wichtige Punkte: Gute Produktbilder und sauberer Freisteller Einfaches Bestellinterface Schnelle Ladezeit der Shopseite Auswertung der Listung bei Google Ladengeschäft mit Onlinegeschäft verknüpfen Gerade der letzte Punkt, dass Ladengeschäft mit dem Onlinegeschäft zu verbinden sollte in 2019 die Hauptaufgabe der Händler werden. Ladengeschäft mit dem Onlinegeschäft verbinden Was Amazon macht können natürlich auch kleinere Onlinehändler realisieren. Vorrausgesetzt der Onlinehändler betreibt auch ein Ladengeschäft. Gerade im Modebereich wollen Kunden immer mehr die Produkte testen. Die Option online zu bestellen und wenn es nicht passt, einfach zurück zu senden, ist vielen Kunden zu lästig. [twenty20 img1="6428" img2="6429" offset="0.5"] Eine Kombination aus Ladengeschäft und Onlinehandel ist eine sehr willkommene Lösung. Die Kunden können im Laden die Produkte probieren und gleichzeitig den Barcode der Produkte scannen. Ein App-Lösung für Onlineshops kann dann den Artikel speichern oder direkt den Kunden auf die Shopseite weiterleiten wo die Bestellung automatisiert ausgelöst wird. Warum sollte der Kunde nicht direkt im Laden die Ware kaufen? Man stelle sich vor das nach dem Einkauf der Kunde noch ins Kino gehen möchte und danach direkt auf eine Party zu Freunden. Welcher Kunde...

Continue Reading
25 % Rabatt für ErstbestellungJetzt unverbindlich hier ein Angebot einholen und Geld sparen

Bilder hinzufügen

ANGEBOT