Onlineshops

Website-Optimierung 2016 – das sollten Onlinhändler unbedingt beachten

Kunden müssen testen dürfen Einer der grössten Fehler ist seine Kunden mit lästigen Registrierungen oder etwa mit Kaufversprechen direkt auf der Startseite oder beim durchklicken des Onlineshops zu nerven. Egal ob es sich um einen Service oder ein Produkt handelt. Es zählt immer erst Testen dann Kaufen. Ganz nach dem Motto gibt es bei uns immer ein Test Bilder freistellen. Durch diese Möglichkeit haben wir fast einen Kundenzuwachs von 60 Prozent erreichen können. Also Onlineshop sollten Sie Ihre Kunden auch nicht mit lästigen Anmeldungen nerven, nutzen Sie doch einfach Social-Login-Buttons welche dem Kunden eine schnelle Anmeldung auf Ihren Webseiten ermöglicht. Kaufentscheidung muss durch das Produkt positiv gelenkt werden ohne zögern. Nach wie vor bleibt festzustellen dass der Kunde vom Produkt in seinen Bann gezogen werden muss. Das geschieht zum einen von der Art und Einzigartigkeit des Produktes, nur Sie als Onlinehändler haben das Produkt in Ihrem Sortiment, oder durch excellente visuelle Aufbereitung der Produktbilder welche im Vergleich zu anderen Onlinhändlern dem Produkt einen ganz anderen Wert geben. Diese Aussage betrifft vor allen Produkte welche auch von anderen Onlineshops vertrieben werden. Hier ist am Ende das Produktbild ausschlaggebend für die Kaufentscheidung des Käufers. Wer kauft schon ein Produkt mit einem schlechten Produktbild Ein letzter wichtiger Punkt sind natürlich auch Kundenmeinungen zum Produkt oder dem Service. Onlinehändler sollten Ihre Nutzer auffordern Bewertungen abzugeben. Dies kann auch mit Gutscheinen oder speziellen Angeboten durch den Onlinehändler an seine Kunden erfolgen. Eine gute Bewertung kann am Ende der Grund für eine positive Kaufentscheidung sein.    ...

Continue Reading

Produktbilder optimieren für Google Shopping

Was ist Google Shopping genau? Google Shopping ist nichts anderes als ein Preissuchmaschine "made by google". Man könnte auf dem ersten Blick denken das Google Shopping das Gleiche ist wie eine der vielen Preissuchmaschinen, doch dem ist nicht so! Google Shopping listet Produkte nach Relevanz und nicht unbedingt nach Preis! "Hier hat Google die Nase ganz weit vorne" Anders als Preissuchmaschinen setzt Google auf Qualität und es werden verschiedene Aspekte wie Bewertungen, Klickrate und Qualität des allgemeinen Datenfeeds! Wichtig und nicht zu unterschätzen ist natürlich auch die Qualität der Produktbilder welche für Google Shopping zur Verfügung gestellt wird. Produkte welche keine Bilder im Google Shopping Feed haben werden nicht angezeigt. Warum ist gerade Google Shopping so wichtig für Onlinehändler? Wer die Wichtigkeit der Präsens auf Google kennt, der kann sich vorstellen, dass die Übertragung der Produkte zu Google Shopping einen hohen Mehrwert hat und sich die Sichtbarkeit auf die gesammte Google-Suche positiv verbessern kann! Google Shopping ist kostenlos und wer sich ein wenig in der Erstellung von Produktfeeds auskennt, der kann über das Google Merchant Center alle Funktionen die Google anbietet miteinander Verknüpfen. Google bietet bereits ein Vielzahl von Tools an, mit deren Hilfe die Verkaufszahlen, der Traffic und die Sichbarkeit analysiert und angepasst werden können. Auch eine direkte Verknüpfung mit Google Ad-Words ist interessant und Produkte können effektiver in Kampagnen eingebunden und ausgewertet werden! Richtlinen für Produktbilder für den Google Shopping Feed Bild sollte mind. 1000 px in Höhe oder Breite haben Datei sollte ca. 3-4 Mb gross sein und im Format JPG oder PNG keine Zoomansicht ...

Continue Reading
ANGEBOT